News
 

Westerwelle lehnt Eurobonds strikt ab

Spricht sich für eine Konsolidierung der Haushalte aus: Außenminister Guido Westerwelle (FDP).Großansicht

Berlin (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle (FDP) lehnt die Einführung von gemeinsamen europäischen Anleihen - sogenannten Eurobonds - weiterhin strikt ab.

«Eine Schuldenkrise kann man nicht dadurch bekämpfen, indem man das Schuldenmachen erleichtert», sagte Westerwelle in Berlin. «Sondern nur, indem man zurückfindet zu soliden Staatsfinanzen und Wettbewerbsfähigkeit.»

Der FDP-Politiker begrüßte auch die entsprechenden Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy vom Dienstag. «Ich bin froh darüber, dass beide diesem Instrument des erleichterten Schuldenmachens eine Abfuhr erteilt haben.» Der richtige Weg für Europa bestehe nicht aus neuen Schulden, sondern aus einer Konsolidierung der Staatshaushalte.

EU / Finanzen / Deutschland / Frankreich
17.08.2011 · 14:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen