News
 

Westerwelle lässt personelle Konsequenzen offen

Berlin (dpa) - FDP-Chef Guido Westerwelle hat personelle Konsequenzen aus dem Wahldesaster offen gelassen. Er kündigte einen geordneten Diskussionsprozess zur Neuaufstellung der FDP bis zum Parteitag im Mai an. Es werde keine übereilten Entscheidungen geben. Die Partei habe die Botschaft der Wähler in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz verstanden. Über das Team, das die FDP in den kommenden zwei Jahren führen werde, solle bei einer Klausur am 11. April beraten werden. Es könne kein einfaches «weiter so» geben.

Wahlen / Baden-Württemberg / Rheinland-Pfalz / FDP
28.03.2011 · 13:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen