News
 

Westerwelle kondoliert weißrussischem Außenminister nach Anschlag in Minsk

Berlin/ Minsk (dts) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat dem weißrussischem Außenminister Martynow nach dem Anschlag in Minsk im Namen der Bundesregierung sein "aufrichtiges Beileid" und "tief empfundenes Mitgefühl" ausgedrückt. "Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Angehörigen und Freunden der Opfer. Wir wünschen den Verletzten baldige Genesung", heißt es in dem Kondolenztelegramm.

Westerwelle verurteile den Anschlag, bei dem zwölf Menschen ums Leben kamen und 149 Personen verletzt worden, "auf das Schärfste". Nach Angaben des weißrussischen Inlandsgeheimdienstes KGB gilt nun ein ausländisch anmutender Mann als Hauptverdächtiger des Anschlags. Der Sprengsatz war am Montagabend im Berufsverkehr in der Minsker U-Bahnstation Oktjabrskaja explodiert.
DEU / Weißrussland / Terrorismus / Weltpolitik
12.04.2011 · 19:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen