News
 

Westerwelle: Keine Hinweise auf deutsche Opfer bei Fährunglück in Tansania

Berlin/Daressalam (dts) - Bei dem tragischen Fährunglück vor der Küste des ostafrikanischen Staats Tansania gibt es laut Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) bislang keine Hinweise auf deutsche Opfer. Zugleich drückte Westerwelle sein Mitgefühl für die Opfer des Unglücks aus. "Dieses tragische Unglück macht uns alle betroffen", erklärte Westerwelle am Samstag in Berlin.

"Ich möchte der Regierung und den Menschen in Tansania unsere aufrichtige Anteilnahme übermitteln. Insbesondere den Angehörigen und Freunden von Vermissten und Opfern der Tragödie gilt unser tief empfundenes Mitgefühl", fügte der Außenminister hinzu. In der Nacht zum Samstag war vor der Küste der tansanischen Insel Sansibar eine Fähre mit über 600 Menschen an Bord gekentert. Nach offiziellen Angaben seien dabei bislang mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen.
DEU / Tansania / Schifffahrt / Unglücke
10.09.2011 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen