News
 

Westerwelle im Südsudan eingetroffen

Juba (dpa) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle ist zu einem Besuch im Südsudan eingetroffen. Das Land will in zwei Wochen seine Unabhängigkeit erklären. In der künftigen Hauptstadt Juba steht heute unter anderem ein Treffen mit dem designierten Staatschef Salva Kiir an. Der Süden des bislang größten afrikanischen Landes will sich am 9. Juli vom Norden loslösen, wenn Deutschland den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat hat. Zwischen dem islamisch geprägten Norden und dem eher christlichen Süden gab es über zwei Jahrzehnte hinweg schwere Kämpfe. Dabei wurden zwei Millionen Menschen getötet.

Konflikte / International / Sudan
24.06.2011 · 08:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen