News
 

Westerwelle: "Für Griechenland geht die Arbeit jetzt erst richtig los"

Berlin (dts) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat nach dem Ausgang der Wahlen in Griechenland angemahnt, dass die Arbeit an den Reformen jetzt erst richtig losgehen müsse. "Wir wollen, dass Griechenland Teil der Euro-Zone bleibt. Aber das setzt voraus, dass das Reformprogramm ohne Abstriche auch umgesetzt wird", sagte Westerwelle im Deutschlandfunk.

Jetzt sei es die Aufgabe der Troika, mit der neuen griechischen Regierung den Fahrplan für die Zeit nach der Wahl zu erörtern, so Westerwelle weiter. "Sie wissen, dass sie nur dann wieder aus diesem Tal herauskommen, wenn sie jetzt mutig und kraftvoll die Reformpolitik umsetzen", mahnte der FDP-Politiker. Andererseits könne weder das Vertrauen in Griechenland, noch in Europa zurückkehren, so Westerwelle weiter. Bei den Parlamentswahlen in Griechenland hatte sich am vergangenen Sonntag die konservative Nea Dimokratia durchgesetzt, die sich zum Euro und zu den Reformen bekannt hatte.
DEU / Griechenland / Wirtschaftskrise / Wahlen
18.06.2012 · 12:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen