News
 

Westerwelle dementiert Rücktrittsgerüchte

Berlin (dts) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat Gerüchte über eine mögliche Amtsaufgabe zurückweisen lassen. Entsprechende Berichte seien frei erfunden, teilte Westerwelles Sprecher, Martin Schäfer, am Montag mit. Vorausgegangen war die Kritik an Westerwelles Äußerungen zur Entwicklung in Libyen.

So hatte er zwar die Wirkung der von Deutschland unterstützten Sanktionen, nicht aber den Beitrag des Nato-Militäreinsatzes erwähnt. Später hatte Westerwelle, offenbar auf Druck der FDP-Spitze, seine Aussage um den Passus erweitert. Für Irritationen hinsichtlich der Zukunft Westerwelle hatte indes FDP-Chef Rösler gesorgt. Westerwelle sei ein Minister auf Bewährung, so Rösler. Zuvor hatte er noch erklärt, dass die Personaldebatte beendet sei. Rückendeckung bekam der Außenminister von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Die Bundeskanzlerin arbeitet mit ihrem Außenminister vertrauensvoll zusammen - wie mit allen anderen Mitgliedern der Bundesregierung", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Scharfe Worte kamen indes aus den Reihen der Grünen, die ihm den Rücktritt nahelegten.
DEU / Parteien
29.08.2011 · 17:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen