News
 

Westerwelle besorgt wegen Lage in Kirgistan

Berlin (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle hat sich wegen der Gewaltexzesse im Süden von Kirgistan «sehr besorgt» geäußert. Er appelliere an alle Seiten dringend, die Gewalt sofort einzustellen, sagte Westerwelle in Berlin. Deutschland werde sich für die Ausreise der deutschen und EU-Bürger aus der Konfliktregion einsetzen. In der Stadt Osch sitzen demnach mindestens zwei Deutsche fest. Unter ihnen ist auch die deutsche Zentralasien-Expertin Andrea Berg. Sie sprach von einer katastrophalen Lage in der Krisenregion.
Kirgistan / Innenpolitik / Konflikte
13.06.2010 · 12:50 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen