News
 

Westerwelle besorgt über Lage in Zentralasien

Taschkent (dpa) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle hofft nach den blutigen Unruhen in Kirgistan auf eine Stabilisierung der Lage mit Hilfe des Nachbarn Usbekistan. Bei einem Besuch in der Hauptstadt Taschkent forderte er den autokratischen Präsidenten Islam Karimow auf, an einer Stabilisierung der Lage mitzuwirken. Beide seien, was die Lage der Region angeht, sehr besorgt, sagte Westerwelle nach einem zweistündigen Gespräch mit Karimow. Westerwelle forderte den usbekischen Präsidenten indirekt auf, verstärkt an demokratischen Reformen zu arbeiten.
International / Kirgistan / Deutschland / Usbekistan
15.07.2010 · 20:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen