News
 

Westerwelle: Auswärtiges Amt für in Not geratene deutsche Touristen in Tunesien erreichbar

Berlin (dts) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich über die jüngsten Entwicklungen in Tunesien, insbesondere der Verhängung des Ausnahmezustandes, besorgt gezeigt und in Not geratenen deutschen Touristen Hilfe angeboten. "Für Deutsche, die sich in Tunesien in einer unmittelbaren Notlage befinden, ist der Krisenstab des Auswärtigen Amtes rund um die Uhr erreichbar", erklärte Westerwelle am Freitagabend. "Die Zuspitzung der Lage in Tunesien ist besorgniserregend. Jeglicher Gewaltverzicht und Besonnenheit müssen jetzt das Gebot der Stunde sein. In Anbetracht der angespannten Situation raten wir von Reisen nach Tunesien ab."

Hinsichtlich der Deutschen im Lande sei das Auswärtige Amt im Kontakt mit den Reiseveranstaltern. "Wir raten unseren Staatsangehörigen vor Ort, sich vorsichtig zu verhalten und Menschenansammlungen zu vermeiden", so der Außenminister.
DEU / Tunesien / Weltpolitik / Parteien / Livemeldung
14.01.2011 · 20:47 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen