News
 

Westen schickt Militärberater

Bengasi (dpa) - Die Lage der Regimegegner in Libyen wird immer schwieriger - besonders in der umkämpften Stadt Misurata. Neben Großbritannien wollen nun auch Frankreich und Italien die Rebellen mit Militärexperten unterstützen. Hilfe durch internationale Bodentruppen steht aber weiter nicht zur Debatte. In Misurata wurde ein britischer Fotograf getötet. Die USA wollen die libysche Opposition jetzt erstmals direkt unterstützen - unter anderem mit Uniformen, Radios und Nahrungsmitteln.

Konflikte / Libyen
20.04.2011 · 23:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen