News
 

Werke des Schriftstellers Vaclav Havel

Vaclav HavelGroßansicht

Berlin (dpa) - Der frühere tschechische Präsident und Bürgerrechtler Vaclav Havel machte sich noch vor seiner politischen Karriere einen Namen als Autor, vor allem für das Theater.

Während der kommunistischen Ära in der Tschechoslowakei (1948-1989) wurde er zur Schlüsselfigur im gewaltlosen Kampf gegen das Regime. Havel erhielt viele Auszeichnungen, darunter 1989 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Seine Dramen - oft Grotesken oder Satiren mit Elementen des absurden Theaters - prangerten die Mechanismen der Unterdrückung in einem totalitären Regime an. Die Stücke wurden oft erst Jahre nach der Entstehung uraufgeführt.

Eine Auswahl der Bühnenstücke:

- 1960 «Familienabend» (1963 Uraufführung im Theater am Geländer in Prag)

- 1963 «Das Gartenfest» (1963 UA im Theater am Geländer)

- 1960 - 1963 «Die Benachrichtigung» (1965 UA im Theater am Geländer)

- 1974 «Die Retter» (1974 UA in Baden-Baden)

- 1976 «Audienz» (Teil der Vanek-Trilogie, 1986 UA am Wiener Burgtheater)

- 1976 «Vernissage» (Teil der Vanek-Trilogie, 1986 UA Wiener Burgtheater)

- 1979 «Protest» (Teil der Vanek-Trilogie, 1986 UA Wiener Burgtheater)

- 1976 «Das Berghotel» (1981 UA Wiener Burgtheater)

Personen / Tschechien
18.12.2011 · 22:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen