News
 

Werder-Stürmer Pizarro soll Steuer-Selbstanzeige erstattet haben

Bremen (dts) - Mit einer Selbstanzeige soll der frühere Werder-Profi Claudio Pizarro möglichen Ermittlungen der deutschen Steuerbehörden zuvorgekommen sein. Das berichtet das Magazin "Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Hintergrund ist der Transfer von Mittelstürmer Roberto Silva zu Werder Bremen im Jahr 2001. Silva, ein ehemaliger Teamkollege Pizarros bei Cristal Lima, war nach dem Wechsel Pizarros zum FC Bayern München als dessen Nachfolger nach Bremen gewechselt. Was Pizarro bislang verschwiegen habe: Er verdiente selbst mit an dem Deal über 1,35 Millionen US-Dollar, weil er und die Firma seines Freundes die Transferrechte an dem Stürmer hielten. Pizarros Anteil an dem Deal soll fast 900.000 US-Dollar betragen haben, Einkünfte, die er dem deutschen Fiskus offenbar nicht gemeldet hatte, obwohl er hierzulande steuerpflichtig war. Pizarro bestreitet das, er habe in seiner Karriere als Profi "immer strikt alle Steuern bezahlt". Im Frühjahr war in deutschen Medien über Pizarros Verstrickungen in den Transfer berichtet worden. Damit hat Pizarro, der inzwischen wieder zum FC Chelsea nach London zurückgekehrt ist, möglicherweise auch gegen das Reglement des Fußballweltverbandes Fifa verstoßen, wonach aktive Profis nicht als Spielervermittler arbeiten dürfen. Pizarro bestreitet jede Vermittlertätigkeit.
DEU / Fußball / Steuerhinterziehung
18.07.2009 · 10:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen