News
 

Werbung erst zwei Wochen nach Todesfall

Karlsruhe (dpa) - In den ersten zwei Wochen nach einem Todesfall dürfen keine Werbebriefe an die Hinterbliebenen geschickt werden. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden - und damit den Trauernden offiziell eine Schonfrist zugestanden. Es erschien den Juristen pietätlos, wenn - als Antwort auf die Todesannonce - die Werbung ins Haus flattert. Genau das war im konkreten Fall passiert: Kaum war ihre Todesanzeige für einen Angehörigen in einer hessischen Zeitung erschienen, erhielt eine Frau Post von einem Steinmetz.
Urteile / Verbraucher / Wettbewerbsrecht
22.04.2010 · 18:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen