News
 

Weniger Unfälle, mehr Tote im Januar und Februar

Wiesbaden (dpa) - Auf deutschen Straßen sind im Januar und Februar insgesamt 442 Menschen ums Leben gekommen, fast 17 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Unfälle sank gleichzeitig um 10 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Der Anstieg bei den Todesopfern bedeute nicht, dass der rückläufige Trend gebrochen ist, erläuterte ein Sprecher. In den ersten beiden Monaten des vergangenen Jahres seien die Menschen wegen der winterlichen Straßenverhältnisse einfach weniger und langsamer gefahren.

Unfälle / Verkehr
21.04.2011 · 10:12 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen