News
 

Weniger Herzinfarkte durch Rauchverbote

Berlin (dpa) - Die Rauchverbote in Deutschlands Gaststätten haben vielen Menschen das Leben gerettet. Davon sind Forscher überzeugt. Insgesamt hätten die Gesetze mehr als 35 000 schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindert. Für diese Behandlungen in Kliniken hätten die Krankenkassen sonst rund 150 Millionen Euro ausgeben müssen. Der Chef der Krankenkasse DAK-Gesundheit, Herbert Rebscher, stellte die weltgrößte Studie zu diesem Thema vor. Schon ein Jahr nach der Einführung der Nichtraucherschutzgesetze gingen die Klinik-Behandlungen wegen Herzinfarkten demnach um 8,6 Prozent zurück.

Gesundheit / Rauchen
13.03.2012 · 15:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen