News
 

Wenig Zustimmung für Pinkwart-Forderung

Andreas PinkwartGroßansicht
Berlin (dpa) - Die Forderung von FDP-Vize Andreas Pinkwart nach einer breiteren personellen Aufstellung der Parteispitze findet bei den Liberalen nur wenig Zustimmung.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) sagte dem «Hamburger Abendblatt» (Montag), die Führung der FDP sei bereits auf mehrere Schultern verteilt. «Wenn jeder in der Parteispitze, der Vorsitzende, seine Stellvertreter, der Generalsekretär seine Rolle verantwortungsvoll wahrnimmt, haben wir eine funktionierende Arbeitsteilung. Jeder ist so stark, wie er sich selber gibt.»

Auch der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Johannes Vogel, reagierte in der Zeitung ablehnend. «Natürlich muss die thematische Breite der Partei auch durch eine personelle Breite repräsentiert werden. Wir haben aber mittlerweile genügend Personen in der ersten Reihe.» Diese müssten ihre Themen offensiv vertreten, verlangte der Vorsitzende der FDP-Nachwuchsorganisation. Auch Bode meinte, die FDP müsse stärker die liberalen Grundthesen in den Vordergrund stellen. «Da waren wir zu zurückhaltend in der letzten Zeit.»

Parteien / FDP
15.02.2010 · 10:14 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen