News
 

Wendt: Aufenthalt von Schwerverbrechern öffentlich machen

Berlin (dpa) - Die Deutsche Polizeigewerkschaft verlangt, den Aufenthaltsort freigelassener Schwerkrimineller künftig öffentlich zu machen. Die Bevölkerung habe ein Recht darauf, zu erfahren, wo sich entlassene Schwerkriminelle befänden. Das sagte Gewerkschaftschef Rainer Wendt der «Bild am Sonntag». Er wolle wissen, wenn ein Vergewaltiger in der Nachbarschaft seiner Enkelin wohne, so Wendt weiter. Schwarz-Gelb diskutiert derzeit über eine Nachfolgeregelung für die nachträgliche Sicherungsverwahrung.

Justiz / Sicherungsverwahrung
08.08.2010 · 03:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen