News
 

Weltweite Proteste gegen die Auswüchse des Kapitalismus

Frankfurt/Main (dpa) - Bei weltweiten Protesten gegen die Auswüchse des Finanzmarktes sind hunderttausende Menschen rund um den Globus auf die Straßen gegangen. Bei einer Massenkundgebung in Rom mit über 100 000 «Empörten» liefern sich Autonome Straßenschlachten mit der Polizei. Eine Gruppe von laut Augenzeugenberichten mindestens 100 Vermummten zündete auf der zentralen Via Cavour Autos an, deren Benzintanks explodierten. Mehrere Räume des Verteidigungsministeriums wurden durch Sprengsätze und Rauchbomben beschädigt, wie italienische Medien berichteten. Mindestens 70 Menschen seien verletzt worden.

Soziales / Proteste
15.10.2011 · 20:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen