News
 

Weltumseglerin Watson als Heldin gefeiert

Jessica Watson segelt mit ihrem Schiff
Sydney (dpa) - Die 16-jährige Jessica Watson ist am Samstag nach einer siebenmonatigen Weltumseglung wieder im Hafen von Sydney angekommen. Zehntausende jubelten, als ihre rosafarbene Jacht «Ella's Pink Lady» in das Hafenbecken glitt. 

Drei Tage vor ihrem 17. Geburtstag und nach 210 Tagen auf See bekam Watson am weltberühmten Opernhaus erstmals wieder festen Boden unter die Füße.

Zusammen mit ihren Eltern schritt sie über einen 100 Meter langen pinkfarbenen Teppich, an dessen Ende Premierminister Kevin Rudd stand. «Willkommen auf festem Boden, Jess, willkommen zu Hause in Australien», sagte Rudd. «Du bist jetzt vielleicht noch wacklig auf den Beinen, aber für uns stehst Du aufrecht da, als unsere neueste australische Heldin.»

Watson hatte auf den letzten Kilometern noch mit einem gerissenen Segel zu kämpfen, so dass sich ihre Einfahrt im Hafen verzögerte. Der Jubel war umso größer, als die zehn Meter lange Jacht dann endlich in Sicht kam. Um das Hafenbecken standen Tausende und winkten. Hunderte Boote waren im Wasser, um die Schülerin zu begrüßen.

Watson hat rund 23 000 Seemeilen hinter sich gebracht. Sie ist die bislang jüngste Weltumseglerin, auch wenn ihre Route nach den Statuten des Verbandes für Segelrekorde für eine Weltrumrundung ein paar hundert Seemeilen zu kurz war.

Jessicas Website: www.jessicawatson.com.au

Segeln / Rekord / Australien
15.05.2010 · 09:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen