News
 

Weltsicherheitsrat verschärft Sanktionen gegen Nordkorea

New York (dts) - Der UN-Sicherheitsrat hat die Sanktionen gegen Nordkorea verschärft. In New York wurde heute die Resolution 1874 einstimmig von allen 15 Mitgliedern verabschiedet. Der Weltsicherheitsrat der Vereinten Nationen reagiert damit auf den zweiten Atomtest Nordkoreas am 25. Mai und die wiederholten militärischen Provokationen durch mehrere Raketentests. Am Mittwoch hatten sich die fünf ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich auf einen Resolutionsentwurf mit verschärften Sanktionen geeinigt. Die Resolution 1874 beinhaltet unter anderem die Forderung, dass Nordkorea sein Atomwaffenprogramm vollständig aufgeben soll. Außerdem soll die Inspektion von nordkoreanischen Schiffen, die möglicherweise atomwaffenfähiges Material transportieren, verstärkt werden. Weiterhin werden die Exportauflagen und die Einschränkungen finanzieller Transaktionen gegen Nordkorea erheblich verschärft. Auch China und Russland, enge Verbündete des kommunistischen Regimes in Nordkorea, hatten den verschärften Sanktionen zugestimmt. Bereits im Jahr 2006 hatte der UN-Sicherheitsrat in der Resolution 1718 die Vernichtung aller nordkoreanischen Kernwaffen gefordert. Nordkorea hatte in den letzten Tagen "mit empfindlichen militärischen Aktionen" gedroht, wenn nordkoreanische Schiffe angehalten werden würden.
USA / UN / Nordkorea / Atomtest / Resolution
12.06.2009 · 18:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen