News
 

Weltsicherheitsrat in Koreafrage gespalten

New York (dpa) - Der Weltsicherheitsrat ist uneins, wie er die zunehmende Spannung zwischen den beiden koreanischen Staaten abbauen kann. Das UN-Gremium in New York war auf Antrag von Russland zu Krisenberatungen zusammengekommen. Es unterbrach seine Verhandlungen gut zweieinhalb Stunden später, damit die Botschafter der 15 Länder Weisungen ihrer Regierungen einholen konnten. Es ist das dritte Korea-Krisentreffen in diesem Jahr. Russland hatte dem Rat zu Beginn den Entwurf für eine offizielle Erklärung vorgelegt, in dem Seoul und Pjöngjang offiziell zu Ruhe und Besonnenheit ermahnt werden.

Konflikte / Südkorea / Nordkorea
19.12.2010 · 20:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen