News
 

Weltraumschrott fliegt an ISS vorbei

Washington (dts) - Ein Trümmerteil einer russischen Rakete ist am Samstagmorgen an der Internationalen Raumstation ISS vorbeigeflogen. "Die Bedrohung ist vorüber", sagte ein Mitglied des russischen Kontrollzentrums. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hatte die Besatzung zuvor aufgefordert sich in eine angedockte Raumkapsel zu begeben.

Dabei handelte es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Mit der Kapsel hätten die sechs Crew-Mitglieder im Notfall auf die Erde zurückkehren können. Das Trümmerteil stammte vom Satelliten Kosmos 2251, den Russland 1993 ins All geschickt hatte. Es flog in 23 Kilometern Entfernung an der ISS vorbei. Es war am Freitag allerdings zu spät entdeckt worden, um die ISS noch rechtzeitig aus dem Weg zu schieben.
USA / Raumfahrt
24.03.2012 · 11:41 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen