News
 

Weltpolitik uneins - Gaddafi lässt bombardieren

Paris (dpa) - Die internationale Gemeinschaft ist sich über das Vorgehen gegen den libyschen Diktator Muammar al-Gaddafi weiterhin uneins. Die Außenminister aus sieben großen Industrienationen und Russland konnten sich in Paris nicht auf eine gemeinsame Linie verständigen. Strittig ist vor allem die Einrichtung einer Flugverbotszone. Jetzt soll sich der UN-Sicherheitsrat in New York wieder mit dem Thema befassen. Die Gaddafi-Luftwaffe bombardierte indes Rebellenstellungen nahe der ost-libyschen Stadt Adschdabija.

Unruhen / Libyen
15.03.2011 · 16:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen