News
 

Weltbank-Chef warnt vor Übergreifen der Krise auf Schwellenländer

Washington (dpa) - Weltbank-Präsident Robert Zoellick hat vor einem Übergreifen der Krisen in der Eurozone und den USA auf Schwellen- und Entwicklungsländer gewarnt. Seit vergangenem Monat seine erste «Signale einer Ansteckung» zu sehen, beispielsweise auf den Anleihe- und Aktienmärkten, sagte er in Washington. Besonders anfällig seien Staaten in Ost- und Südeuropa, wie etwa die Länder des Balkans. Viele Schwellenländer hätten inzwischen weniger Spielraum in ihren Staatsfinanzen, um einen neuen Abschwung abzufedern.

Weltbank / Finanzen / Konjunktur
19.09.2011 · 18:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen