News
 

Weltaidsbericht: 17 Prozent weniger HIV-Infektionen

Peking (dpa) - In den vergangenen acht Jahren ist die Zahl der neuen Aids-Infektionen um 17 Prozent zurückgegangen. Das geht aus dem neuen Weltaidsbericht der Vereinten Nationen hervor, der in Shanghai vorgestellt wurde. Die Statistiken zeigten, dass Programme zur Verhinderung von HIV-Infektionen Erfolg hätten, heißt es im Bericht. Der Rückgang gehe teilweise auf Vorbeugung zurück, sagte Michel Sidibé, Exekutivdirektor des UN-Aidsprogramms UNAIDS. Dennoch lebten mit 33,4 Millionen soviele HIV-Infizierte auf der Welt wie nie zuvor.
Gesundheit / Aids / UN
24.11.2009 · 10:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen