News
 

"Welt": Sicherheitsbehörden identifizieren deutschen Al-Qaida-Terroristen

Berlin (dts) - Deutsche Sicherheitsbehörden haben einen Al-Qaida-Terroristen aus Deutschland identifiziert, der in einem Propagandavideo aus Syrien für den "Heiligen Krieg" wirbt. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf Sicherheitskreise. Demnach handelt es sich bei dem Dschihadisten, der sich "Abu Osama" nennt, nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes um einen 26-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen.

Dieser soll vor vier Jahren zum Islam konvertiert sein und verkehrte zuletzt in der Salafisten-Szene. "Er war den Sicherheitsbehörden bekannt", sagte ein Verfassungsschützer der "Welt". Der 26-Jährige soll mit vier weiteren Salafisten aus NRW im Oktober über die Türkei nach Syrien ausgereist sein. Dort schloss sich der Konvertit offenbar der Terrorgruppe "Islamischer Staat im Irak und Levant" (ISIS) an, die als Ableger des Terrornetzwerkes Al-Qaida gilt. Am Wochenende war auf einschlägigen Internetseiten ein Propagandavideo aufgetaucht, in dem der 26-jährige "Abu Osama" für den "Heiligen Krieg" in Syrien wirbt. Der Islamist ruft darin deutsche Muslime auf, sich dem Dschihad anzuschließen.
Vermischtes / DEU / Terrorismus
03.12.2013 · 15:42 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen