News
 

"Welt": Schäuble schickt engen Vertrauten in Bahn-Aufsichtsrat

Berlin (dts) - Bahnchef Rüdiger Grube muss sich darauf einstellen, dass ihm der Eigentümer Bund künftig noch genauer auf die Finger schaut: Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) schickt nach Informationen der "Welt" einen seiner engsten Mitarbeiter in den Aufsichtsrat der Deutschen Bahn. Künftig soll dort der Verwaltungsjurist Johannes Geismann die Interessen des Schäuble-Hauses vertreten. Geismann hatte bislang eng mit Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla zusammengearbeitet.

Er war in dem bis zur Regierungsbildung der Großen Koalition von Pofalla geführten Kanzleramt Abteilungsleiter für Soziales, Gesundheit und Arbeit. Vor wenigen Tagen war mitgeteilt worden, dass Schäuble seinen Vertrauten Geismann als beamteten Staatssekretär in sein Ministerium holt. Er ersetzt dort Hans Bernhard Beus, der altersbedingt in den Ruhestand geht. "Damit wird er künftig auch im Aufsichtsrat der Bahn sitzen", heißt es laut "Welt" in Regierungskreisen. Der Bund als Eigentümer entsendet regelmäßig drei Staatssekretäre in den Bahn-Aufsichtsrat.
Politik / DEU / Unternehmen / Zugverkehr
08.01.2014 · 14:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen