News
 

Weiterhin keine Klarheit zu möglicher Kernschmelze

Tokio (dpa) - In der Katastrophenregion in Japan herrscht weiter Unklarheit über das Ausmaß der Störfälle in den Atomkraftwerken. Nach Angaben eines Regierungssprechers hat es in einem Reaktor in Fukushima Eins möglicherweise eine Kernschmelze gegeben. In insgesamt sechs Reaktoren gibt es Probleme mit der Kühlung. Mehrere Menschen wurden verstrahlt. In einer Region wurde eine 400-fache radioaktive Belastung gemessen. In der Region Miyagi sind möglicherweise mehr als 10 000 Menschen durch das Beben und den Tsunami umgekommen.

Erdbeben / Atom / Japan
13.03.2011 · 11:38 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen