News
 

Weiteres Todesopfer nach Krawallen in Großbritannien

London (dts) - Infolge der gewalttätigen Ausschreitungen in Großbritannien ist ein weiteres Opfer seinen schweren Verletzungen erlegen. Der 68-jährige Mann war bereits am Montag angegriffen worden, als er ein Feuer löschen wollte. Er ist bereits das fünfte Todesopfer bei den Unruhen.

Wie Scotland Yard in der Nacht zum Freitag mitteilte, seien die Mordermittlungen eingeleitet worden. Im Fall von drei während der Krawalle ums Leben gekommenen Männern nahm die Polizei drei Tatverdächtige fest, darunter einen 16-Jährigen. Die Männer waren am frühen Mittwochmorgen von einem Autofahrer überrollt und getötet worden. Nach Angaben von Zeugen hatten sie Geschäfte ihrer Wohngegend vor Plünderern schützen wollen. Indessen blieb es auch in der zweiten Nacht vergleichsweise ruhig. Die rund 16.000 Polizisten sollen noch bis zum Wochenende im Einsatz bleiben, um neue Ausschreitungen zu verhindern. Die Krawalle waren am Samstag im nördlichen Londoner Stadtteil Tottenham ausgebrochen und hatten sich immer weiter ausgebreitet. Auslöser war der Tod eines 29 Jahre alten dunkelhäutigen Familienvaters, der von der Polizei erschossen worden war.
Großbritannien / Proteste / Weltpolitik
12.08.2011 · 11:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen