News
 

Weiterer Fall im Zusammenhang mit Neonaziterror

Karlsruhe (dpa) - Im Zusammenhang mit den jüngsten Erkenntnissen zum Rechtsterrorismus ermittelt die Bundesanwaltschaft jetzt auch wegen eines Anschlags mit einer Nagelbombe in Köln. Bei dem Attentat in einer von vielen Migranten bewohnten Straße im Jahr 2004 waren 22 Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Viele von ihnen waren türkischer Herkunft. Nach Medienberichten hat sich die Terrorgruppe «Nationalsozialistischer Untergrunds» in einem Bekennervideo mit der Tat gebrüstet.

Kriminalität / Extremismus / Mordserie
14.11.2011 · 17:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen