Kommentare

 
Berlin (dpa) - Abschiebehaft, Fußfessel und Handy-Durchsuchung bei Flüchtlingen: Die Regeln für Abschiebungen und den Umgang mit Asylbewerbern werden erneut verschärft. Der Bundestag beschloss dazu am späten Donnerstagabend einen umstrittenen Gesetzentwurf der Bundesregierung. Innenminister Thomas ...

Kommentare

(2) Alex315 · 20. Mai um 00:50
Im Prinzip haben diese Organisationen recht, aber die pure Masse der Schutzsuchenden zwingt den Staat zu Solchen Mitteln, damit den berechtigten Schutzsuchenden, dieser auch weiterhin gewährt werden kann. Diese Durchleuchtung ist sicherlich nicht schön, aber wenn sie dazu führt, daß die, die mit Recht asyl beantragen auch bleiben dürfen ist es sicher im allgemeinen Richtig. Natürlich sollten nach erteiltem Bleiberecht sämtliche auf diesem Wege erlangten Daten gelöscht werden.
(1) DocTrax · 20. Mai um 00:01
Sonst wird auch geloggt, geortet und ausspioniert. Da kommen diese Organisationen reichlich spät. Guten Morgen!
 

News-Suche