News
 

Weitere Trauerkundgebung in Duisburg

Duisburg (dpa) - In Duisburg hat erneut eine Trauerkundgebung für die Opfer der Loveparade-Katastrophe begonnen. Einen Tag nach der zentralen Gedenkfeier ziehen Tausende Menschen durch Duisburg bis zur Unglücksstelle am alten Güterbahnhof. Zunächst gab es eine Kundgebung mit Altoberbürgermeister Josef Krings. Gestern waren bereits nach dem Gedenkgottesdienst in einer privat organisierten Veranstaltung 5000 Menschen zum Unglücksort gegangen.

Notfälle / Loveparade
01.08.2010 · 10:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen