News
 

Weitere Suche nach verschüttetem Mädchen auf Rügen

Kap Arkona (dpa) - Die Suche nach dem bei einem gewaltigen Küstenabbruch auf Rügen verschütteten Mädchen soll nun doch morgen fortgesetzt werden. Das sagte eine Sprecherin des Landkreises Rügen. Wenn es stürmt und regnet, falle der Einsatz aus, schränkte sie zugleich ein. Zunächst hatte es geheißen, die Suche könne aller Voraussicht nach erst im neuen Jahr wieder aufgenommen werden. Das stürmische Wetter und ein weiterhin instabiler Steilhang an der Unglücksstelle hatten heute die Rückkehr der Suchmannschaften verhindert.

Unfälle
28.12.2011 · 22:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen