News
 

Weitere Machu Picchu-Urlauber ausgeflogen

Lima (dpa) - Hunderte Urlauber sitzen noch immer in der peruanischen Inka-Stadt Machu Picchu fest - jetzt werden sie von der Luftwaffe nach und nach ausgeflogen. Die Ruinenanlage ist wegen heftiger Regenfälle und Hochwasser von der Außenwelt abgeschnitten. Etwa die Hälfte der ursprünglich 2000 überwiegend ausländischen Touristen sind schon in Sicherheit, der Rest soll später folgen, teilten die Behörden mit. Doch die Helfer erwarten, dass noch hunderte weitere von Wanderungen dort eintreffen werden.
Unwetter / Tourismus / Peru
28.01.2010 · 16:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen