News
 

Weiter Vorwürfe wegen Schmidt-Urlaub

Berlin (dpa) - Die Vorwürfe über die angebliche Verschwendung von Steuergeld beim Spanien-Urlaub von Ulla Schmidt gehen weiter: Die SPD hat sich aber hinter ihre Gesundheitsministerin gestellt. Das sei eine gestandene Frau, die das bestehen werde, sagte Parteichef Franz Müntefering. Der Bund der Steuerzahler beziffert die Kosten für die Fahrt von Schmidts Dienstwagen samt Fahrer an ihren Urlaubsort auf fast 9400 Euro. Eine Sprecherin Schmidts wies das zurück. Laut «Bild.de» will Schmidt heute Abend nach Deutschland zurückfliegen.
Bundesregierung / Personen / Urlaub
28.07.2009 · 16:26 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen