News
 

Weiter Behinderungen auf A31 nach Massenunfall

Münster/Dorsten (dts) - Nach einem Massenunfall auf der A31 zwischen Schermbeck und Dorsten wird es auch heute noch Behinderungen im Straßenverkehr geben. Voraussichtlich bis heute Mittag ist ein Auffahren auf die Autobahn an der Anschlussstelle Schermbeck in Richtung Süden bis zum Abschluss der Bauarbeiten im Bereich der Unfallstelle nicht möglich. Am Freitag war ein LKW-Fahrer ohne erkennbare Geschwindigkeitsreduzierung in ein Stauende gefahren. Insgesamt wurden nach Angaben der Polizei in Münster 13 Fahrzeuge auf- und ineinander geschoben. Der Laster des Unfallverursachers und sechs beteiligte Fahrzeuge brannten vollständig aus. Drei Personen konnten nur noch tot aus ihrem Auto geborgen werden, mehrere Personen wurden teils schwer verletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.
DEU / Polizeimeldung / Unglücke
03.07.2010 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen