News
 

Weißrussland: Präsident Lukaschenko hält Minsker Bombenanschläge für aufgeklärt

Minsk (dts) - Der autoritär regierende Präsident von Weißrussland, Alexander Lukaschenko, hält den Terroranschlag auf die Minsker U-Bahn für aufgeklärt. Wie Lukaschenko der weißrussischen Nachrichtenagentur Belapan mitteilte, hätten die Sicherheitskräfte mehrere Personen festgenommen. Diese hätten ein Geständnis abgelegt und zudem zugegeben, auch an früheren Anschlägen in Weißrussland beteiligt gewesen zu sein.

Dies bezieht sich wohl auf einen Anschlag am Jahrestag der weißrussischen Unabhängigkeit, bei dem im Jahr 2008 50 Menschen verletzt wurden. Ansonsten galt Weißrussland bisher aber nicht als Anschlagsziel für Terroristen. Bei dem Anschlag in einer U-Bahnhaltestelle der weißrussischen Hauptstadt Minsk waren am Montag zwölf Menschen getötet worden.
Weißrussland / Terrorismus
13.04.2011 · 13:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen