News
 

Weißes Haus trotz Blockade im Schuldenstreit optimistisch

Washington (dpa) - Die Fronten im US-Schuldenstreit sind weiter verhärtet. Trotzdem gibt das Weiße Haus die Hoffnung auf eine rechtzeitige Einigung nicht auf. Am Ende werde man das Richtige tun, sagte ein Sprecher von Präsident Barack Obama. Er wertete die bislang verhaltene Reaktion der Finanzmärkte als Zeichen der Hoffnung. Das zeige das internationale Vertrauen, dass Demokraten und Republikaner sich doch noch vor dem 2. August einigen würden. Ab diesem Tag droht den USA die Zahlungsunfähigkeit. IWF-Chefin Christine Lagarde mahnte, den Streit möglichst schnell beizulegen.

Finanzen / USA
27.07.2011 · 03:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen