News
 

Weißer Tiger zerfleischt Wärter

Weißer Tiger zerfleischt WärterGroßansicht
Wellington (dpa) - Ein weißer Tiger hat in Neuseeland einen Zoowärter zerfleischt. Das Tier wurde erschossen, teilte der Zion Wildlife Gardens in Whangarei auf der Nordinsel am Mittwoch mit.

Das Drama spielte sich vor den Augen von acht ausländischen Touristen ab. Der getötete Wärter sei ein erfahrener Mitarbeiter aus Simbabwe gewesen, der erst im Februar einen Kollegen aus den Klauen desselben Tigers befreit hatte, berichtete die Zeitung «New Zealand Herald».

Er war zum Saubermachen in dem Gehege, als einer der beiden dort lebenden weißen Königstiger ihn plötzlich angriff. Ein zweiter Wärter konnte das Tier nicht von seiner Beute abbringen. Die Tiere während der Reinigung der Gehege wegzusperren - wie in Tierparks meist praktiziert - war in dem Zoo offenbar nicht üblich.

Auf dem Gelände lebten insgesamt vier weiße Tiger: Jahdu, Abu, Tygo und das Weibchen Rewa. Bei dem Angreifer soll es sich um Abu gehandelt haben. Rewa hatte im Januar 2005 die ersten beiden je in Neuseeland geborenen weißen Tigerbabys zur Welt gebracht.

«Es ist ein unglaublich trauriger Tag für uns», schrieb der Zoo auf seiner Webseite. «Die Behörden untersuchen diesen schrecklichen Vorfall, und wir stehen dafür in vollem Umfang zur Verfügung.» Der Zoo schloss bis auf weiteres.

In der Natur kommen Tiger mit hellem Fell sehr selten vor. In Parks gibt es dem Zoo zufolge weltweit nur etwa 120 Exemplare. Sie werden meist extra gezüchtet.

Tiere / Unfälle / Neuseeland
27.05.2009 · 11:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen