News
 

Weiße in New York erstmals in der Minderheit

New York (dpa) - In New York sind Weiße jetzt zum ersten Mal in der Minderheit. Die Volkszählung 2010 ergab, dass nur noch 49,6 Prozent der 19 Millionen New Yorker europäische Wurzeln haben. Den größeren Anteil an der Bevölkerung haben jetzt Schwarze, Asiaten und Einwanderer aus Lateinamerika oder ihre Nachkommen. Damit ist New York die erste Metropole außerhalb der traditionell stark von Latinos besiedelten Gebiete im Süden und Westen der USA, in dem die Weißen in die Minderheit geraten sind.

Bevölkerung / Minderheiten / USA
28.03.2011 · 18:18 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen