News
 

Weise: Bundesagentur bis 2013 in roten Zahlen

Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit bleibt nach Aussage ihres Chefs Frank-Jürgen Weise bis 2013 in den roten Zahlen. Den einmaligen, krisenbezogenen Zuschuss vom Bund von 16 Milliarden Euro werde man 2010 komplett brauchen, sagte Weise der Tageszeitung «Die Welt». Die Krise werde sich aber auch in den Folgejahren auswirken. Auch die für 2011 geplante Erhöhung des Beitragssatzes von derzeit 2,8 auf 3,0 Prozent werde die Lücken nicht stopfen. Weise warnte davor, der Behörde weitere kostenträchtige Aufgaben zu übertragen.
Arbeitsmarkt
11.11.2009 · 16:48 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen