News
 

Weihnachten in kalter Wohnung: 25 Prozent Mietminderung

Frankfurt/Main (dpa) - Fällt in einer Wohnung über Weihnachten die Heizung aus, darf der Mieter 25 Prozent der Monatsmiete zurückbehalten. Das hat das Amtsgericht Frankfurt entschieden. In einer Wohnung war kurz vor Weihnachten die Ölheizung ausgefallen. Der Mieter bekam sie immer nur kurz wieder zum Laufen. Den Hausmeister hatte er mehrfach informiert. An den Feiertagen saß die Familie schließlich im Kalten. Dafür 25 Prozent der Monatsmiete zurückzuhalten sei begründet, urteilte das Gericht. Der Hauseigentümer hatte dagegen geklagt.

Prozesse / Urteile / Mietrecht
28.10.2011 · 15:40 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen