News
 

Weiberfastnacht mit durchbohrtem Knie

Düsseldorf (dpa) - So hatte sie sich das närrische Treiben sicher nicht vorgestellt: Der Straßenkarneval in Düsseldorf ist für eine junge Frau aus Hamburg mit einem Loch im Knie zu Ende gegangen. Die 30-Jährige hatte versucht, über einen Zaun zu klettern und war gestürzt, wie die Polizei berichtete. Dabei bohrte sich eine Metallspitze durch ihr Knie. Die Frau hing fest. Die Feuerwehr musste die Spitze mit schwerem Gerät absägen, um die Frau ins Krankenhaus zu bringen, wo das Zaunteil herausoperiert wurde.

Brauchtum / Karneval / Unfälle
17.02.2012 · 15:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen