News
 

Wehrbeauftragter stellt sich bei «Gorch Fock» hinter Guttenberg

Berlin (dpa) - Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hellmut Königshaus, hat sich hinter das Krisenmanagement von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg beim Schulschiff «Gorch Fock» gestellt. Die Absetzung des Kapitäns sei richtig, sagte Königshaus bei der Vorstellung seines Jahresberichts. Niemand dürfe damit aber eine Vorverurteilung verbinden. Im vergangenen November war eine 25-jährige Offiziersanwärterin auf der «Gorch Fock» ums Leben gekommen. Dazu gab es Berichte über eine angebliche Meuterei.

Verteidigung / Bundeswehr
25.01.2011 · 12:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen