News
 

Wehrbeauftragter kritisiert Ausrüstungsmängel in Afghanistan

Berlin (dpa) - Nach dem tödlichen Anschlag in Afghanistan spricht der Wehrbeauftragte des Bundestages von Ausrüstungsmängeln bei der Bundeswehr. Diese seien mit dafür verantwortlich, dass deutsche Soldaten Sprengfallen nicht rechtzeitig orten und entschärfen können. Davon gehe die größte Gefahr für die Soldatinnen und Soldaten aus, sagte Hellmut Königshaus der Mainzer «Allgemeinen Zeitung». Der heute Gefallene ist der vierte getötete Deutsche in Afghanistan in nicht einmal zehn Tagen. Die Taliban bekannten sich zu dem Anschlag.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
02.06.2011 · 20:00 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen