News
 

Wehrbeauftragter Königshaus warnt vor Abzug-Automatismus in Afghanistan

Düsseldorf (dts) - Nach dem Wechsel der Verantwortung im nordafghanischen Mazar-e-Sharif hat der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hellmut Königshaus, vor einem Abzug-Automatismus der Bundeswehr gewarnt. "Sollte sich zeigen, dass mit der Übergabe der Verantwortung an die afghanischen Sicherheitskräfte Lücken oder weitere Probleme entstehen, dann wird man die Abzugsplanung dem anpassen müssen", sagte Königshaus der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Er verlange, den Abzug von der jeweiligen Situation abhängig zu machen.

Es dürfe am Ende nicht dazu kommen, dass die verbleibenden Bundeswehr-Soldaten in eine schwierigere Situation geraten, unterstrich der Wehrbeauftragte. Die Übergabe der Verantwortung in afghanische Hände bezeichnete Königshaus als "eine Probe, was geht und ob es geht". Es komme nun darauf an, sich "Schritt für Schritt vorwärts zu tasten".
DEU / Militär / Afghanistan / Weltpolitik
25.07.2011 · 00:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen