News
 

Wehrbeauftragter Königshaus sieht Führungsmängel bei der Bundeswehr

Berlin (dts) - Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hellmut Königshaus (FDP), hat in seinem ersten Jahresbericht Führungsschwächen bei Bundeswehr kritisiert. Manchen Vorgesetzten würde demnach ein Bewusstsein fehlen, wann eine Grenze zur Straftat überschritten werde, heißt es Bericht, den Königshaus am Dienstag in Berlin vorstellte. Als Beispiel nannte Königshaus Aufnahmerituale bei den Gebirgsjägern in Mittenwald.

Der Bericht wurde vor dem Hintergrund mehrerer Bundeswehraffären vorgestellt. In dem Papier finden sich jedoch keine Informationen zum aktuellen Fall auf dem Segelschulschiff "Gorch Fock", da diese laut Königshaus erst im Jahr 2011 bekannt geworden seien. Der FDP-Politiker ist seit Mai 2010 Wehrbeauftragter.
DEU / Parteien / Militär
25.01.2011 · 11:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen