News
 

Wehrbeauftragter fordert neue Ausrüstung für Soldaten

Dresden (dpa) - Deutsche Soldaten in Afghanistan sollen besser ausgerüstet werden - das fordert der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hellmut Königshaus. Bislang scheiterten viele Anschaffungen an komplizierten Zulassungsverfahren, kritisiert er in der «Sächsischen Zeitung». Als Beispiel nannte er ein Sanitätsfahrzeug, das für die Bundeswehr nicht zugelassen werde, weil die Stehhöhe im Innenraum nicht ausreiche. Die Ausstattung der Bundeswehr im Afghanistan- Einsatz ist nach Ansicht von Königshaus insgesamt ein Drama.

Verteidigung / Bundeswehr / Afghanistan
23.07.2010 · 04:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen