News
 

WAZ: Karl-Josef Laumann neuer Patientenbeauftragter

Berlin (dts) - Der nordrhein-westfälische CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Karl-Josef Laumann, wird neuer Patientenbeauftragter der Bundesregierung. Laumann wird als beamteter Staatssekretär ohne Bundestagsmandat tätig sein. Im Gespräch mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Montagausgabe) bezeichnete Laumann den Bereich der Pflege gemeinsam mit der Energie als wichtigste politische Felder.

"Wir müssen uns darum kümmern, wie es mit den alten Menschen weitergeht", sagte Laumann. Der CDU-Politiker will Bundesvorsitzender der CDU-Sozialausschüsse CDA sowie Bezirksvorsitzender der CDU im Münsterland bleiben. "Es fällt mir nicht leicht, mein Landtagsmandat aufzugeben", sagte Laumann. Die Bundeskanzlerin habe ihn aber überzeugt, dass sein besonderes Profil in der Bundespolitik gebraucht werde. Laumann war in den Jahren 2005 bis 2010 nordrhein-westfälischer Landesminister für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Der NRW-Landtagsabgeordnete sprach sich dafür aus, dass CDU-Landeschef Armin Laschet die Funktion als Fraktionsvorsitzender übernimmt. "Das würde ich für sinnvoll halten. Die Doppelspitze in NRW musste irgendwann beendet werden." Laumann betonte, dass er auch künftig ein politischer Mensch bleibe und tief in der NRW-CDU verankert sei. Mit dem künftigen Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe verbinde ihn ein gutes Miteinander.
Politik / DEU / Parteien / Wahlen
15.12.2013 · 17:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen